Zeitzeugen Stadtgeschichten PM Wanderausstellung Teaser

Einladung: Stadt(teil)geschichten auf Wanderschaft

(PM, 6. Juni 2014)


Am Donnerstag, dem 10. Juli 2014 um 17:00 Uhr eröffnet eine Wanderausstellung mit Fotos, Texten und Grafiken der „StadtGeschichtenBörse“ im DRK Begegnungszentrum „Johann“ auf der Striesener Straße 39. Das Ziel ist es, über ihre erzählten Jugendgeschichten den Kontakt zwischen jüngeren und älteren Menschen zu fördern. Zur Begrüßung werden die Initiatoren, Teilnehmer und Projektpartner die Ausstellung vorstellen.

An einem Audioterminal bekommen Besucher zudem einen Vorgeschmack auf die Radiosendung. Sie wurde von den jugendlichen Teilnehmern aus den Audiomitschnitten erarbeitet und läuft am 13. Juli 2014 ab 14:00 Uhr im freien Sender „coloRadio“ – analog auf 98,4 und 99,3 MHz oder digital im Stream auf der → coloRadio-Website.

„Geschichten erzählen …“ hieß es beim Sandmann. Für das „Team Zeit:zeugen“ aus dem Mediengestalter Michael Pietrusky, dem Kultur!ngenieur Felix Liebig und der Biografieforscherin Sophie Wegner gehört dieser O-Ton zu den Jugenderinnerungen. Seit April 2014 sammelte das Team Jugendgeschichten jüngerer und älterer Menschen aus Dresden-Johannstadt im Rahmen des intergenerativen Projektes „Zeit:zeugen – StadtGeschichten“.

Die Ausstellung wird bis zum 2. Oktober 2014 während der Öffnungszeiten des Begegnungszentrum „Johann“ Montag, Mittwoch und Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 9.00 bis 17.00 Uhr zu sehen sein. Ab 9. Oktober 2014 ist die Ausstellung im „Johannstädter Kulturtreff“ geplant.

„Zeit:zeugen – StadtGeschichten“ ist ein kulturelles Bildungprojekt, initiiert von der Arbeitsgemeinschaft  u r b a n o f e e l  GbR. – Das Projekt wird gefördert vom Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden und der Stiftung Soziales & Umwelt der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.

Zu den Kooperationspartnern zählen neben → „coloRadio“ das → DRK Begegnungszentrum „Johann“, das → „Jugendzentrum Trinitatiskirche“, der → „Club Eule“ und der → „Johannstädter Kulturtreff“. Ferner unterstützen die Schulsozialarbeit des Verbundes Sozialer Projekte e.V. an der → „Dinglingerschule“ und der → „101. Oberschule“ sowie das → Seniorenzentrum „Amadeus“ der Volksolidarität das Projekt. Inhaltliche Unterstützung erfährt das Projekt durch den → „Sigus e.V.“ und die → „JohannStadthalle“ / Ausstellung „WohnKultur“.

Mehr Informationen zu den Partnern unter → „Partner“


V.i.S.d.P.:
Felix Liebig,
Team Zeit:zeugen, Gesellschafter  u r b a n o f e e l  GbR

Mehr Informationen zum Projekt unter → „Kontakt“

Advertisements
Zeitzeugen Stadtgeschichten Geschichtsmarkt Ausweis

10. „Geschichtsmarkt“

Das Team Zeit:zeugen sammelte am 22. und 23. März 2014 Geschichten & Kontakte von Zeitzeugen auf dem „10. Markt für Dresdner Geschichte und Geschichten“ (Website) in der Informatikfakultät der TU Dresden (Website). Das Motto dabei war:

„Erzählen Sie uns Ihre Stadtgeschichte!“ oder
„Hören Sie sich Stadtgeschichten an.“

Zeitzeugen Stadtgeschichten Geschichtsmarkt Pietrusky und Gast 23.03.14

10. Geschichtsmarkt: Michael Pietrusky und Gast am 23.03.14 (Foto: Klaus Brendler)

Am Samstag, dem 22. März bekamen wir Besuch von einer älteren Frau, die sehr viel über ihre Zeit in der Johannstadt ab 1957, aber auch schon über die Wohnorte ihrer Eltern dort, erzählen kann und will. Zudem ist sie sehr für Kinder und Jugendliche zu begeistern und denkt selbst über die Jugendkultur von damals und heute nach…
Ihr Mann ist als Akademiker ein Multiplkator für das Projekt. Er kam später hinzu und hat uns seinerseits reichlich mit Anekdoten seines Lebens beschenkt. Am 8. Mai 2014 hält er einen Vortrag. Dort werden wir ihn besuchen und den Kontakt vertiefen.

Am Sonntag, dem 23. März gab es mehrere Gespräche mit potentiellen Zeitzeuginnen und Zeitzeugen. Diverse Visitenkarten gingen an interessierte ältere Menschen über den Stand. Auch ein Jugendlicher mit Großvater war dabei. Es herrscht Spannung, wer sich zurückmeldet.

Die Teilnahme am 10. Markt für Dresdner Geschichte und Geschichten war ein sehr wichtiger Baustein für unser aktuelles Projekt „Zeit:zeugen – StadtGeschichten“ und unser langfristiges Vorhaben eine Zeitzeugen-Audiodatenbank, die StadtGeschichtenBörse“ anzulegen. Der Markt war sehr gut organisiert. Unser Standort zwischen den Ständen von „JohannStadtArchiv“ und „Stadt-Wiki“ war optimal. Wir konnten nicht zuletzt dadurch zahlreiche gute Kontakte zu anderen Akteuren des Bereichs Stadtgeschichte und -dokumentation als auch zu interessierten Besuchern knüpfen.

StadtGeschichtenBörse

Das Team „Zeit:zeugen Michael Pietrusky & Felix Liebig“ baut eine StadtGeschichtenBörse auf. Den ersten Schritt dazu geht das Team mit Kulturfördermitteln der Landeshauptstadt Dresden, Amt für Kultur und Denkmalschutz und der Stiftung Umwelt & Soziales der Ostsächsischen Sparkasse Dresden im Projekt „Zeit:zeugen – StadtGeschichten“ mit kostenfreien Audiokursen von April bis Juli 2014.

Anbei das Exposé als PDF: Zeitzeugen StadtGeschichten Expose.